Pflegearbeiten 2018


Schon in der Vergangenheit wurden ehrenamtliche Biotoppflegemaßnahmen durchgeführt

  • vom Schwäbischen Albverein (Ortsgruppe Kilchberg-Rottenburg und Landesverband Baden-Württemberg) im Bereich Hintere Ehehalde: Entbuschung und Mahd auf aktuell ca. 40 Ar.
  • vom BUND (Ortsgruppe Rottenburg) im NSG „Trichter-Ehehalde“: Entbuschung und Mahd auf aktuell ca. 10 Ar.
  • vom NABU (Ortsgruppe Rottenburg) auf weiteren Flächen im NSG „Trichter-Ehehalde“: Entbuschung und Mahd auf aktuell ca. 48 Ar.

Umfangreiche Erstpflegemaßnahmen mit Reduzierung der Gehölze wurden von Dezember 2018 bis Februar 2019 durch das Bürgerprojekt „Lebensraum Weggental“ begonnen.

Stark unterstützt wurden die Arbeiten insbesondere vom Landschaftspflegetrupp des Schwäbischen Albvereins Baden-Württemberg und Mitgliedern der Ortsgruppe Kilchberg-Rottenburg des SAV, des BUND Rottenburg, des Weingärtnervereins, des Gemeinderats sowie Eigentümern und Anwohnern.

Im steilen, nach Südwesten gerichteten Trichterhang wurden umfangreiche Sukzessionsgehölze entfernt.

Eine große, zusammenhängende Fläche im nach Norden gerichteten Trichterhang konnte ebenfalls vom starken Bewuchs befreit werden.

Helfer beim Arbeitseinsatz
Gute Laune der ca. 30 Helfer beim Arbeitseinsatz im Dezember 2018 © 2019 TL